MY BAG. MY STORY.

OUR STORY.

Entdecke PICARD – wir sind eine in vierter Generation geführte Taschenmarke, die nicht nur stilvolle Accessoires schafft, sondern Lebensbegleiter für kostbare Momente. Uns ist es wichtig, Persönlichkeiten mit unseren Taschen zu betonen und wir glauben fest daran, dass höchste Qualität und Nachhaltigkeit nicht nur für Wenige, sondern für viele der Weg zur Individualität ist.

Unsere Mission ist es, ästhetische und verlässliche Begleiter fürs Leben zu entwerfen, die die Einzigartigkeit eines jeden Menschen betonen. Dabei setzen wir auf Herz und Handwerk, geleitet von hundertjähriger Fertigungstradition, von der Idee bis zum vollendeten Produkt.

Unsere Werte, die das Fundament unserer Marke bilden, sind:

Lebensfreude - In all unseren Perspektiven und Taten spiegelt sich unsere lebensbejahende, optimistische Grundeinstellung wieder. Wir erfreuen uns an schönen Dingen.

Qualität - Die Leidenschaft für das Handwerk und Design werden von uns mit jedem Produkt und jeder Kundeninteraktion gelebt. Und als Know-How an zukünftige Generationen weitergegeben.

Neugierde - Wir greifen Trends auf, lassen uns inspirieren und integrieren, was zu uns passt und das Leben von uns und unseren Kund:innen beflügelt. Dabei sind wir immer nah an unseren Kund:innen.

Nachhaltigkeit
Über die gesamte Wertschöpfungskette streben wir danach, Gutes für unsere Umwelt zu tun. Für uns eine Selbstverständlichkeit.

DiversitätWir leben Vielseitigkeit, wir agieren inklusiv. Von unseren Kollektionen über Kundeninteraktionen bis zu den Menschen, die unser Team ausmachen, kommt unsere weltoffene Haltung zum Ausdruck.

Menschlichkeit - Bei uns steht der Mensch im Fokus: für ein faires, respektvolles und gerechtes Miteinander, das tagtäglich gelebt wird. Unter uns und gegenüber unseren Kund:innen.

ÜBER UNS

Einklappbarer Inhalt

Unsere Geschichte

DIE GESCHICHTE VON PICARD

Established in 1928

PICARD ist ein jung gebliebenes Familienunternehmen, welches schon seit 1928 die Liebe zum Handwerk, der Mode und den Menschen lebt. Aufgrund dessen haben wir eine lange und erfolgreiche Firmengeschichte die viele Fortschritte, so wie auch gesellschaftliche Veränderungen, verzeichnet.

Unser Unternehmen wurde 1928 von Martin Picard und seinen Söhnen Edmund und Alois gegründet. Als die erste Kollektion fertiggestellt war, wurde diese von Alois Picard eigenständig auf seinem Fahrrad von Obertshausen nach Offenbach transportiert. In den Jahren darauf, ist PICARD stetig gewachsen. Somit führte das Unternehmen in 1935 erstmals die Großserienfertigung in der Lederwaren Produktion ein. Zu diesem Zeitpunkt wurden von PICARD 100 Mitarbeitende beschäftigt. Anschließend wurde 1949 das Werk in Obertshausen eröffnet und bis Ende der 1960er Jahre waren an diesem Standort über 1000 Mitarbeitende beschäftigt.

In den 1970er Jahren litt das Unternehmen, wie alle Firmen der um Offenbach angesiedelten Lederwarenbranche, unter den Importen aus Südamerika und Fernost. Daraufhin wurde 1976 ein Teil der Fertigung mit der Gründung eines Zweigwerks in Tunesien in das Ausland verlagert. Im Zuge dieses Wandels, hat sich auch die Firmenführung bei PICARD verändert, als Thomas Picard in die Geschäftsleitung mit aufgenommen wurde. Daraufhin folgte eine weitere Internationalisierung der Produktion, sodass in 1995 ein weiteres Auslandswerk in Bangladesch eröffnet wurde, bei welchem auch zeitgleich in eigene Kindergärten und eine Schule vor Ort investiert wurde. In 2008 wurde die Produktion im Stammwerk in Obertshausen erweitert und in 2011 wurde ein weiteres Werk in der Ukraine eröffnet. In dieser Zeit ist der Name PICARD zu einem Haushaltsnamen geworden, so dass im Jahre 2002 45 Prozent der Frauen in Deutschland eine PICARD Tasche besaßen.

 


Im Jahre 2015 hat sich die Führung von PICARD auf ein Neues verändert, als Georg Picard, der Neffe von Thomas Picard, das Ruder übernahm. Somit wird das Unternehmen nun in der 4. Generation geleitet. Unter Georg's Führung wurde das Branding und der E-Commerce stark ausgebaut. Somit erlangte PICARD auch online eine noch stärkere Präsenz wie zuvor. Jedoch kommt mit einem großen Unternehmen, auch große Verantwortung, dies auch bezüglich der Thematik Nachhaltigkeit. Somit wird seither bei PICARD darauf geachtet, dass bei der Herstellung bis hin zu sozialen Aspekten, alles dafür getan wird, dass die Umwelt geschont wird und die Mitarbeitenden unter sozialen und gerechten Bedingungen arbeiten und weiterhin gefördert werden.

 

Im Zuge der Corona-Pandemie geriet PICARD, vorwiegend bedingt durch vorübergehende Schließungen des stationären Handels im Rahmen des Lockdowns und den damit einhergehenden Umsatzeinbruch, in wirtschaftliche Schwierigkeiten. Eine Schließung konnte aber im Rahmen einer Insolvenz in Eigenverwaltung und einer damit einhergehenden Umstrukturierung und Neuausrichtung abgewendet werden. Das Unternehmen verfügt derzeit über sieben Marken-Stores an den Flughäfen Frankfurt, München und Berlin. Weiterhin sind wir heutzutage stärker Online vertreten um sicher zu gehen, dass unser traditionelles Familienunternehmen noch lange Zeit bestehen bleibt. Seit Ende 2020 liegt der Fokus bei PICARD auf einer Digitalisierung des Handels und, zusätzlich zum stationären Einzelhandel, auf dem Ausbau direkter Vertriebskanäle. Auch in Zukunft wird bei PICARD das im Fokus stehen, was über die Jahrzehnte hinweg der Erfolgsgarant war: die Weitergabe von Traditionen, das strikte Einhalten unsere Werte sowie unserer Leidenschaft für ästhetische und funktionale Begleiter für ein Leben lang.

Unser Handwerk

VON OBERTSHAUSEN IN DIE WELT

TRADITIONSHANDWERK ALS TEIL DER DNA  

PICARD steht heutzutage neben zeitlosen Klassikern auch für modisch designte, moderne Taschen, die sich auch im Fashionbereich sehen lassen können und schon den ein oder anderen Laufsteg geziert haben. Dennoch ist es, abseits der Modewelt, bis heute vor allem das Handwerk, was das Fundament des Familienunternehmens bildet. Unter anderem aus diesem Grund sind wir eines der wenigen Unternehmen, die bis heute eine Produktion im Stammwerk in Deutschland aufrecht erhalten. Diese Tradition ist uns wichtig, da wir seit 1928 als Lederwarenhersteller die Begeisterung für schöne Lederwaren von Generation zu Generation weitergeben. Das Gleiche gilt für die Erfahrung und das Wissen, das für die hochwertige Verarbeitung von Leder nötig ist. So zählt PICARD zu einem der wenigen Ausbildungsbetriebe, die das Handwerk der Feintäschnerei noch ausbilden.

   
  

INVESTITION IN DEN NACHWUCHS ALS SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG

Die Feintäschnerei ist eine Handwerkskunst, die von PICARD seit Generationen gepflegt wird, jedoch in Deutschland mittlerweile leider sehr selten geworden ist. Für uns ist es überaus wichtig, dass die Kunst der Feintäschnerei auch hierzulande noch lange erhalten bleibt. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, bilden wir bis heute vor Ort in Obertshausen Lehrlinge aus. Unser Engagement hört hier jedoch nicht auf: Auch an unseren verschiedenen Produktionsstätten weltweit, bilden wir engagierte Feintäschner:innen nach höchsten Standards aus. Dabei wird die traditionelle Herstellung hochwertiger Kleinlederwaren, Ledertaschen und anderen Lederprodukten erlernt und bleibt auch für kommende Generation erhalten.

     

  

LIEBE ZUM DETAIL  

Jedes Stück Leder, jeder Zipper und jeder Faden geht bei der Herstellung durch die liebevollen Hände unserer Feintäschner:innen. So steckt in jedem der durchschnittlich 80 Einzelteile und rund 110 verschiedenen Arbeitsschritten all unser über Jahrzehnte angesammeltes Wissen, unsere Erfahrung und Leidenschaft. Dazu zählt zum Beispiel auch, dass wir auf die gezielte Suche nach alten Maschinen gehen, die früher in der Taschenfertigung eingesetzt wurden. Wir restaurieren sie mit modernster Technik und integrieren sie in unsere Produktion. So erzeugen alte Nähmaschinen ein besonders ausdrucksstarkes und individuelles Stichbild, das kein computergesteuerter Konkurrent darstellen kann. Das Ergebnis? Qualität, die Du sehen, riechen, spüren, und erleben kannst.

  

Nachhaltigkeit

GELEBTE NACHHALTIGKEIT

WAS WIR SCHON HEUTE FÜR DIE ZUKUNFT TUN 

Auch wenn das Thema Nachhaltigkeit heute in aller Munde ist, so treibt es uns, als ein Unternehmen, das hauptsächlich mit Naturmaterialien arbeitet, schon seit Jahrzehnten um. Leder ist ein Upcycling-Produkt, da es als Abfall aus der Lebensmittelindustrie entsteht und in unserem Fall zu einer robusten und langlebigen Tasche oder Portemonnaie weiterverarbeitet wird. Um auch eine umweltfreundliche Verarbeitung von Leder garantieren zu können, werden alle unsere Leder von einem unabhängigen Institut auf Schadstoffe geprüft. Außerdem beziehen wir heute schon fast ausschließlich Leder, zertifiziert von der Sustainable Leather Foundation (SLF) oder der Leather Working Group, welche sich auf die Evaluierung der Umwelteinflüsse der Lederherstellung und die Einhaltung ökologischer Konzepte konzentriert. Bis 2025 haben wir uns das Ziel gesetzt, ausnahmslos zertifizierte Leder und unsere lederfreien Produkte nur aus recycelten Materialien zu verarbeiten. Wir sind stolz, dass wir mit großen Schritten auf unser Ziel zugehen und beispielsweise nur noch Innenfutter aus recycelten Materialien beziehen.  

 

NACHHALTIGKEIT AUCH IM ALLTAG

Bis heute hat unser Familienunternehmen schon einiges an Verantwortung für Mensch und Natur vorgelebt: „Wir konzentrieren uns immer schon auf recyclefähige oder sehr langlebige Materialien und haben auch bereits seit 2018 einen Nachhaltigkeitsbeauftragten im Unternehmen“, so Georg Picard, unser Geschäftsführer bei PICARD. Seit 2019 sind wir Mitglied von CADS – Defined Standards For Shoe Production – die sich weltweit dafür einsetzen, dass Lederwaren nachhaltig, schadstofffrei, umweltverträglich und mit sozialer Verantwortung hergestellt werden.

Ganz klar: Nachhaltigkeit wird auch überall in unserem Alltag großgeschrieben. Daher wird bei uns im Werk in Obertshausen mit Solarpanels auf dem Dach eigener Strom produziert.

Mit unseren neuen Nachhaltigkeitszielen wollen wir klarstellen, dass Nachhaltigkeit für uns eine Investition in die Zukunft und für die nächsten Generationen ist.

- Georg Picard

 

AMBITIONIERTE ZIELE FORDERN UNS HERAUS UND TREIBEN UNS AN

Damit wir auch weiterhin alles dafür tun, dass Nachhaltigkeit und Verantwortung im Mittelpunkt unseres Unternehmens stehen, haben wir uns für die Zukunft noch weitere Ziele gesetzt. Mit diesen Zielen arbeiten wir daran, Schritt für Schritt noch nachhaltiger zu werden. Zu den neuen Zielen gehört unter anderem nachhaltiges Handeln hinsichtlich der Lieferantenauswahl. Bereits heute sind über 90% der Lederlieferanten bei PICARD von der Leather Working Group zertifiziert – bis 2025 sollen es 100% sein. Das Ziel der LWG ist die Einhaltung nachhaltiger und ökologischer Geschäftspraktiken in der Lederindustrie. Des Weiteren sollen bis 2025 alle lederfreien Produkte nur noch aus nachhaltigen Materialien gefertigt werden.

„Als Lederwarenhersteller sind wir uns unserer Verantwortung und Vorbildfunktion bewusst – und haben darum die ökologischen, ökonomischen und sozialen Auswirkungen unseres Handelns stets im Blick. Mit unseren neuen Nachhaltigkeitszielen wollen wir nochmal klarstellen, dass Nachhaltigkeit für uns eine Investition in die Zukunft und für die nächsten Generationen ist“, so Georg Picard.

 

 

Soziale Veantwortung

SOZIALE VERANTWORTUNG

UNSERE MITARBEITENDEN LIEGEN UNS AM HERZEN - ÜBERALL

PICARD ist ein Unternehmen, das international agiert, da man schon früh die globale Vernetzung der Wirtschaft als Perspektive erkannte. Ergänzend zum Stammwerk in Obertshausen hat PICARD 1995 in Bangladesch einen Produktionsstandort aufgebaut, 2011 folgte dann das Werk in der Ukraine. Von Beginn an unterstützt PICARD die Entwicklung benachteiligter Regionen vor Ort und legt größten Wert auf Fairness gegenüber allen Beteiligten. Neben aller gelebten Internationalität ist PICARD den Grundlagen und Normen eines Familienbetriebs eng verbunden. Das unterstreicht auch das soziale Engagement.

 

  

WIR ÜBERNEHMEN VERANTWORTUNG

Als ein Familienunternehmen stehen bei uns soziale Werte an oberster Stelle. Somit handeln wir nicht nur nachhaltig im Sinne der Umwelt, sondern auch im Sinne des Wohlseins unserer Mitarbeiter:innen weltweit. Um diese Werte weitergeben zu können, sichern wir in Deutschland und in allen anderen Ländern, in denen wir vertreten sind, angemessen bezahlte Arbeitsplätze, um Traditionen und Handwerk zu erhalten und sorgen dafür, dass Produktions- und Sicherheitsstandards laufend verbessert werden. Um uns dessen sicher zu sein, geben wir unsere Verantwortung vor Ort nicht an Subunternehmer ab, sondern sind selbst daran beteiligt, dass in den Produktionsstätten die höchsten Standards die Norm sind.

Unser Verhaltenskodex umfasst PICARD’s fundamentale Werte: Respekt, Freiheit und Würde. Wir, PICARD, unsere Auftragnehmer, Subunternehmer, Lieferanten und Lizenznehmer, verpflichten uns alle dazu, diese Werte zu leben und auch umzusetzen. Um dies noch einmal zu unterstreichen, sind wir Teil der International Labour Organization (ILO), welche soziale Gerechtigkeit, sowie Menschen- und Arbeitsrechte fördert.

  

  

GLOBALES FAMILIENUNTERNEHMEN

Darüber hinaus unterstützen wir unsere Produktionswerke mit Fortbildungsmöglichkeiten. Denn wir legen nicht nur Wert auf die Arbeitssicherheit und die Gesundheit der Mitarbeiter:innen, sondern auch auf die Perspektiven vor Ort. Mit unseren Weiterbildungsprogrammen, sowie der PICARD Schule unterstützen wir aktiv die Zukunft von unseren Mitarbeiter:innen. Somit bieten wir auch Ausbildungen in unseren Handwerksbetrieben an, mit welchen wir helfen, die Jugendarbeitslosigkeit zu verringern. Deshalb ist zum Beispiel unser Werk in Bangladesch auch schon vielfach ausgezeichnet worden. Unser firmeneigener Kindergarten ermöglicht es, dass Mitarbeiter:innen ihrer Erwerbstätigkeit nachgehen und nebenher auch schreiben und lesen lernen. Auch die Gesundheitsfürsorge liegt PICARD am Herzen. Wir bieten die Möglichkeit, sich regelmäßig vor Ort im Unternehmen ärztlich untersuchen zu lassen. Darüber hinaus fördern wir sportliche und kulturelle Aktivitäten der Mitarbeiter:innen in ihrer Freizeit.

Unser soziales Engagement und Streben nach sozialer Gerechtigkeit, ist das, was uns als Familienunternehmen ausmacht.